Nächste Aktion:

30.07. - 08.08.2022 
VCP-Bundeslager
Besucherzaehler
F&F unser Ausrüster:
Partner von Freizeit- und Fahrtenbedarf

Herzlich Willkommen beim

Stamm Albert Schweitzer

Aktuelles:

B-Kurs 2022

B-Kurs ? Was ist das ?
Alle motivierten Pfadfinder*innen die eine Sippe oder Meute übernehmen möchten, waren in der Woche vom 18.04. bis zum 23.04.2022 auf dem B-Kurs.
Auf dem B-Kurs lernt man alles Grundsätzliche, um ein*e gute Gruppenführer*in zu sein. In den folgendem Teil werden wir euch etwas über die Vorträge und unsere persönliche Highlights des Tages erzählen.
Tag 1: Nachdem wir im Wanderheim Monzingen angekommen waren, begann gleich der Kampf um die besten Betten. Als sich die ganze Aufregung gelegt hatte, sind wir mit Riesen Hunger essen gegangen. Anschließend haben wir erstmal ein paar Kennlernspiele gespielt. Die Spiele haben allen sehr viel Spaß gemacht. Sobald wir uns alle ein bisschen besser kannten begann der ernste Teil des B-Kurses, zumindest dachten wir das alle. Nämlich die Vorträge. Der erste Vortrag wurde von DEM VEGANER (Flo) gehalten. Er hat uns vieles über Kochen, Küche und Hygiene erzählt. Als praktische Übung duften wir uns dann am Essensplan gemeinsam austoben. DER VEGANER hat uns das ganze Thema super vermittelt und verständlich rüber gebracht. Unser Highlight war, dass unser Plan auch wirklich umgesetzt wurde!
Tag 2: Am nächsten Tag folgten die Vorträge über Rechte und Pflichten den Sipplingen und Eltern gegenüber. Behutsam und sensibel wurden uns auch schwierige Themen wie Prävention sexualisierter Gewalt vermittelt . Uns wurden viele Hilfsmöglichkeiten und Anlaufstellen vom VCP ans Herz gelegt. Durch Spiele haben wir gelernt unsere Grenzen zu erkennen und diese auch klar zu kommunizieren. Unsere wichtigste Erfahrung an diesem Tag liegt, wie schon erwähnt darin, dass wir nun wissen wo wir Unterstützung finden.
Tag 3: Tag drei begann für uns mit einem Vortrag über Führungsstile gegenüber den Kindern. Um uns in allen Führungsstilen auszuprobieren und Vor– und Nachteile zu erkennen haben wir ein Rollenspiel in Dreiergruppen gespielt. Dabei konnte man sich nochmal ganz wie in der Zeit als Wöli fühlen. Unser Resümee: Auch große Kinder hüten ist anstrengend!
Des Weiteren haben wir in den nächsten Vorträgen gelernt zu motivieren und das Stufenkonzept des VCPs zu durchschauen. Als Letztes haben wir uns über die verschiedenen Aufnahmen und Rituale in unseren Stämmen ausgetauscht. Als unser persönliches Highlight begleitet uns nun die MOTIVATIONSKANNE! :D
Tag 4: Am Donnerstag machte sich die Müdigkeit von den anstrengenden aber informativen Vorträgen langsam bemerkbar. Eine Gruppenstunde selbst zu planen kam da grade recht. Schlüsselkompetenzen und Öffentlichkeitsarbeit wurde uns nach der Gruppenstunde nahe gebracht. Bei der Öffentlichkeitsarbeit haben wir beispielsweise die Aufgabe bekommen, diesen Artikel zu schreiben.
Tag 5: Der letzte Vortrag stand an und wir lernten alles rund um die Arbeit mit den Eltern.
Mit dem Planspiel fand unser B–Kurs ein ereignisreiches aber auch stressiges und kompliziertes Ende, da wir ein Lager von 7 Tagen selbst planen mussten und alles was wir in den vergangen Tagen gelernt haben zeigen mussten. Der fünfte Tag brachte leider auch den letzten Abend mit sich :( Am bunten Abend haben wir zusammen Tschai getrunken, Lieder gesungen, viel gelacht und die letzten sehr schönen Tage reflektiert.
Tag 6:
In unsrer Freizeit haben uns viele Dinge besonders gut gefallen. Beispielsweise haben wir auf einem Hochsitz über einem Rapsfeld bei strahlender Sonne unsere Lieblingslieder gesungen.-

Neue Pfadfinder*innen

 

Gruppe

 

Offen für Kinder ab 6 Jahren

 

spielerisch Natur entdecken

mittwochs von 17 bis 18 Uhr

 

am evangelischen

 

Gemeindehaus in Remagen

Das VCP -Bundeslager ist gestartet. Unsere 19 Teilnehmer/innen sind gut angekommen!